Ersatzbild_fuer_Flash

Aktuelles

Zahl des Monats

empty

Dritte Runde für „Dialog mit der Zeit“

Die Ausstellung über das Alter(n) „Dialog mit der Zeit“ ist nach den Stationen Frankfurt am Main und Berlin nun ab November 2015 in Bern (345 KB) zu sehen. Der Generali Zukunftsfonds hat den außergewöhnlichen Ansatz der Macher von „Dialog im Dunkeln“ und „Dialog im Stillen“ bereits in der Konzeptionsphase unterstützt. mehr>>
empty

7. Generali Zukunftssymposium

GZF

Um „Rollen, Bilder und Tabus – die Alten und die Medien“ ging es beim 7. Generali Zukunftssymposium Ende Juni. Medienbilder sind zu undifferenziert: „Ich vermisse alles zwischen Rollator und Surfbrett“ – diese Äußerung von Journalistin Dr. Klara Obermüller bei der Podiumsdiskussion bringt die Stimmung auf den Punkt. mehr>>

empty

Von Hürden und Helden

Von Hürden und Helden

In vielen ländlichen Gemeinden ist der demografische Abwärtstrend ungebrochen. Als Folge schließen beispielsweise vielerorts Arztpraxen, Dorfläden und Schulen oder es fahren keine Busse mehr. Diese Not macht erfinderisch: „Von Hürden und Helden“, eine Erhebung des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, stellt Menschen vor, die kreative Lösungen für infrastrukturelle Probleme gefunden haben. mehr>>

empty

Generali Engagementatlas 2015

100 Interessierte trafen sich am 5. November 2014 auf Einladung des Generali Zukunftsfonds im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, um über den Status quo der Engagementlandschaft in Deutschland zu diskutieren. Im Moment sieht es bei den Engagement unterstützenden Einrichtungen bundesweit eher nach „Wildwuchs“ aus – so eines der zentralen Ergebnisse des Generali Engagementatlas 2015. mehr>>
empty

Aktuelle Publikationen

Außer Studien, eigene ebenso wie finanziell unterstützte anderer Herausgeber, ist der Generali Zukunftsfonds auch immer wieder in Publikationen von Partnern aus dem Netzwerk vertreten. Zwei aktuelle Beispiele sind „Perspektive Beruf und Pflege“ (3,02 MB), eine Veröffentlichung von Prof. Dr. Rolf Heinze mit Unterstützung eines Unternehmensnetzwerks, sowie „Nicht irgendwann, schon morgen“ (2,15 MB), eine Publikation des Kölner Netzwerks Bürgerengagement.
platzhalter_15x15

Neues Kooperationssiegel

Kooperationssiegel

Die Generali Deutschland Gruppe hat ein neues Corporate Design. Kooperationspartner, die bisher das Logo des Generali Zukunftsfonds genutzt haben, werden gebeten, dieses gegen das neue Kooperationssiegel auszutauschen. War bisher das Generali Deutschland-Logo im Einsatz, wird um Austausch durch das neue Generali-Logo gebeten. Die Dateien gibt es zum Download in verschiedenen Dateiformaten. mehr>>

empty

Themen

Die große Lücke zwischen Rollator und Extremsportler

Zeitwert

Finden alte Menschen in der Medienlandschaft Altersbilder und Rollenmodelle vor, mit denen sie sich identifizieren können? Ein klares Nein, so das Ergebnis des Generali Zukunftssymposiums zum Thema, das auch den Schwerpunkt der aktuellen zeitwert-Ausgabe bietet. mehr>>

empty

Joachim Gaucks Grundsatzrede zum Altersbild

Zeitwert

Deutliche Worte fand der Bundespräsident Ende März für die Situation der alternden Gesellschaft und die Erfordernisse an den Arbeitsmarkt. Seine Rede zur Eröffnung der Ausstellung „Dialog mit der Zeit“ war Schwerpunkt der letzten zeitwert-Ausgabe. mehr>>

empty

Monitor 06: Schwachstellen der Engagementförderung

Zur neuen Studie des Generali Zukunftsfonds, dem Generali Engagementatlas 2015, wurde als kompakte Zusammenfassung die sechste Ausgabe der Publikationsreihe „Monitor“ aufgelegt. mehr>>


Interview: Zivilgesellschaft im Umbruch

Interview mit Loring Sittler

Loring Sittler in der Interview-Reihe „HORIZONTE – Expertengespräche des Stifterverbandes“ über Vernetzung und Community Organizing. mehr>>

empty

Motivation von Millionen Menschen untersucht

In Deutschland gehen 23 Millionen Menschen seit durchschnittlich mehr als zehn Jahren einer Freiwilligentätigkeit nach. Eine Untersuchung von betterplace.lab im Auftrag der ING DiBa hat freiwilliges Engagement in Deutschland sowie dessen Motivation und Auswirkungen untersucht. Die gesamte Studie:
"Freiwilliges Engagement und Ehrenamt in Deutschland" (2,82 MB)
platzhalter_15x15

Der Ältesten Rat: Generali Hochaltrigenstudie

Dame

85 bis 99 Jahre sind sie alt, und sie wollen für andere sorgen. 375 Hochbetagte hat das Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg mit Unterstützung des Generali Zukunftsfonds befragt und Überraschendes herausgefunden. mehr>>


Generali Altersstudie 2013

Wie leben, denken und engagieren sich die 65- bis 85-Jährigen in Deutschland? Dies ergründet die vom Generali Zukunftsfonds und dem Institut für Demoskopie Allensbach herausgegebene Generali Altersstudie. mehr>>

empty